J.MAYER.H Pappelalleespacer J.MAYER.H Pappelalleespacer J.MAYER.H Pappelalleespacer spacer

PAPPELALLEE - Berlin

Residential buildings in Pappelallee 45, Berlin

Function: Residential buildings with retail spaces and supermarket

J. MAYER H. und Partner, Architekten mbB
Partner in charge: Juergen Mayer H., Andre Santer
Project architect: Marta Ramirez Iglesias
Project team: Wilko Hoffmann, Jesko M. Johnsson-Zahn, Mi Na Bae, Michael Wiener

Project date: 2016-18
Client: Trei Real Estate, Berlin-Pappelallee GmbH
Project management: Witte Projektmanagement GmbH, Berlin

Structural engineer: LHT GmbH, Berlin
Building service engineer: PSM mbH, Dresden
Building physics: Werner Genest und Partner Ingenieurgesellschaft mbH, Dresden
Fire security consultants: LHT GmbH, Berlin
Landscape Architects: Luetzow7, Berlin

Das Bauvorhaben „Pappelallee 45“ im Bezirk Berlin-Pankow wird ein neues Wohn- und Geschäftshaus mit Verbrauchermarkt, unterschiedlichsten Wohnungstypen und –großen und Einzelhandelsflächen.

Die Blockrandbebauung schließt an die vorhandenen Gebäudegiebel der Nachbarbebauungen an und formt, mit zum Blockinneren orientierten Gebäudeflügeln, eine kontinuierliche und gleichzeitig differenzierte Hoflandschaft mit Ausblicken in die benachbarten Höfe. Im Anschluss an die südlichen Bestandsgebäude werden zwei kleinere Innenhöfe gebildet. Die kompakte Anordnung der Baukörper als Baumasse fügt sich in die Stadtstruktur harmonisch ein und ermöglicht trotz großzügiger Belichtung der Innenzonen eine hohe bauliche Dichte. Während die Fassaden an der Pappelallee die Lücke im Block gradlinig schließen, staffeln sich die Fassaden im Innenhof deutlich zurück und erzeugen eine aufgelockerte, freundliche Atmosphäre.

Im Zusammenspiel von Wohnen, kleinteiligen Einzelhandel und Verbrauchermarkt, bildet das Bauvorhaben Pappelallee 45 einen belebten und markanten Stadt-Baustein und schließt eine große bauliche Lücke im Altbauquartier Prenzlauer Berg, Bezirk Pankow. Ein durchgängiges Begrünungskonzept ergänzt das Städtische Wohnen im Gründerzeitquartier.

spacer