STADTHAUS MARKTPLATZ - Stadthaus Scharnhauser Park und Marktplatz, Ostfildern, Deutschlandspacer STADTHAUS MARKTPLATZ - Stadthaus Scharnhauser Park und Marktplatz, Ostfildern, Deutschlandspacer STADTHAUS MARKTPLATZ - Stadthaus Scharnhauser Park und Marktplatz, Ostfildern, Deutschlandspacer STADTHAUS MARKTPLATZ - Stadthaus Scharnhauser Park und Marktplatz, Ostfildern, Deutschlandspacer

STADTHAUS SCHARNHAUSER PARK, Ostfildern, Germany

Int. Wettbewerb 1998, 1. Preis
Fertigstellung: 2002
Bauherr: Stadt Ostfildern
Projektleitung: Andre Santer, Sebastian Finckh
Kontaktarchitekten: Architekturbüro Uli Wiesler (Stuttgart), Klaus Wiederkehr (Landschaftsplanung, Nürtingen)

Collection of MoMA New York, USA

Siehe auch Pitterpatterns und wind.light

Im Zentrum des Scharnhauser Parks liegt der Marktplatz mit dem “stadt.haus”, ein multifunktionales öffentliches Gebäude, das Stadtverwaltung, Bürgerservice, Stadtteilbibliothek, Städtische Galerie, Musikschule, Trauzimmer, Volkshochschule, Büroräume und einen Festsaal unter einem Dach zusammenfasst. Das gesamte Haus ist als ein großer öffentlicher Raum konzipiert, in den einzelne Funktionen für bestimmte Anforderungen als Kernräume eingelegt sind. Um sie herum legt sich ein fließender Kommunikationsraum für zufällige oder geplante Begegnungen. Vom Marktplatz bis zum begehbaren Panoramadach verbindet sich das Stadthaus durch Einschnitte und Terrassen mit dem Außenraum. Diese Einschnitte bleiben als strategische Erweiterung des Raumprogramms über die üblichen Öffnungszeiten hinaus aktiver öffentlicher Raum. Sie werden durch Licht- und Wasserelemente animiert und setzen Natur und Technologie in ein wechselseitiges Abhängigkeitsverhältnis. Von der leuchtenden Unterseite des Vordachs tropft ein computergesteuerter künstlicher Regen, durch den man zum Eingang gelangt. Mit Stadthaus und Marktplatz wurde ein Prototyp entwickelt, der exemplarisch die Gleichzeitigkeit des städtischen Lebens im realen, medialen und virtuellen öffentlichen Raum umsetzt.

stadthaus is located at the center of Scharnhauser Park, a former American military site next to Stuttgart airport. It is a multifunctional public building unifying municipal administration, civic services, a public library, an art gallery, classrooms for music lessons and evening school, a wedding room, office space, sports facilities and a multipurpose hall. This combination of different public services generates synergetic effects provoking programmatic and visual transparency. Spatially the entire building is considered as large, open public space with inlays of certain core elements. Floating within a space for mutual or strategic communication, these enclosed boxes structure the interior layout of the building. From the main square to the panorama deck on the roof, the stadthaus interlocks with its context through cutouts and terraces. These open air spaces remain accessible beyond the main opening hours and therefore serve as spatial and programmatic extensions. Light and water animations are an integral part of the stadthaus and include a subtle relationship between nature and technology. Framing the main entrance visitors will have to walk through a computer animated artificial rain dripping from underneath the flat cantilevered roof. Wind.light is a light installation next to the stadthaus. The stadthaus and square construct a new public building prototype by offering simultaneity of city life in real, mediated and virtual space.

spacer