KNOT.SPOTS - Proposal Place Stations, 2007 Jerusalem, Israelspacer KNOT.SPOTS - Proposal Place Stations, 2007 Jerusalem, Israelspacer KNOT.SPOTS - Proposal Place Stations, 2007 Jerusalem, Israelspacer KNOT.SPOTS - Proposal Place Stations, 2007 Jerusalem, Israelspacer

KNOT SPOTS - Proposal Place Stations, 2007 Jerusalem, Israel

J. MAYER H. Project Team: Juergen Mayer H., Aaron Jezzi

Design: February 2007
Client/Location: City of Jerusalem

Krümmung, Drehung, Wirrwarr: Mit knot.spots werden Jerusalems hot-spots im städtischen Raum visuell durch ein Netz von Skulpturen erfahrbar zusammengefaßt. Verschiedene akustische Signale verbunden mit Spotlights sind entlang der verknoteten Arme angebracht. Sie pulsieren entsprechend dem Anwachsen und Abflauen der Fußgängerdichte im städtischen Umfeld. Sie erzeugen ein visuell-akustisches Abbild des sie umgebenden öffentlichen Raumes. Jeder knot.spot verankert sich als einzigartiger Ort im Stadtraum. Nervenzellen, die Neuronen, sind auf Erregungsleitungen spezialisierte Zellen, die als Bestandteil des Nervensystems durch ihre elektrische Erregbarkeit und Leitfähigkeit Informationen und Impulse weiterleiten. Durch den Verbund von Millarden von Neuronen im Nervensystem werden u.a. die Muskulatur, die Organe, optische Reize und Aktionen höherer Lebewesen gesteuert. Entsprechend bilden knot.spots ein sozial-interaktives “Nervensystem”, das mit den Fußgängern visuell und akustisch kommuniziert. Durch ein knot.spot zu wandeln, sich zu setzen oder davor zu stehen löst Lichtimpulse und akustische Signale aus. knot.spots erzeugen so ein Abbild lokaler Aktivitäten und erzeugen eine Form sozialer Interaktion.

Bending, Twisting, Tangling: knot.spots embodies an effort to reach out and tie Jerusalem’s latest hot-spots together into a web of sensual knots. Along the length of each knotted strand, optical and audio spotlights pulse on and off in response to the ebb and flow of the public’s movements. The result is a series of interactive performances – enhancing the mood and vitality of the city’s public space and identifying each localized spot as a place of spectacle. Neurons (also known as nerve cells) are electrically excitable cells in the nervous system that process and transmit information. The myriad of knotted bundles of neurons that make up the nervous system act as intermediaries coordinating the activity of the muscles, monitoring the organs, constructing input from the senses, and initiating actions. Analogous to the mediating role of biological neural networks, knot.spots proposes to operate as a social intermediary – responding to pedestrian inputs with interactive sensory transmissions. Sitting, standing, meandering through a knot.spot triggers streams of light and sound showers. By such means, knot.spots provides a registration of local activity and enables a valuable form of social play.

spacer